Heute wäre Rio Reiser 70 Jahre alt geworden! Zu diesem Anlass veröffentlichen wir Sandras Spex-Album-Review zu Reisers “Blackbox”

von Sandra Grether // aus SPEX_Oktober 2016   Rio Reiser Blackbox (Rio Reiser Archiv)   In diesem Sommer las ich mit wachsender Verblüffung die Biographie „Halt dich an deiner Liebe fest“, die Rio Reisers Bruder Gert Möbius zum 20. Todestag von Rio verfasste. Das Buch ist ein Panorama deutscher Musik-und Politikgeschichte, gibt aber auch der ganz […]

Weiterlesen »

2020 Wir sind Gastverleger*innen beim mikrotext-Verlag!

Aus der Frühjahrsvorschau des  mikrotext-Verlag! In der Berliner Kantine am Berghain macht die Veranstaltungsreihe** „Ich brauche eine Genie“ der Riot-Girl-Ikonen Sandra und Kerstin Grether seit Frühling 2017 eine aufregende Szene poetischer Musikerinnen* aller Genres von Pop, Folk, Straßenrap, Trap, Indierock, Rock, Avantgarde, Punk, Noise bis Electro sichtbar.Songtexte von Acts wie Achan Malonda,  FaulenzA, Jacqueline Blouin, […]

Weiterlesen »

Wir sind beim “International Music Journalism Award 2019” für die “Beste musikjournalistische Arbeit des Jahres” nominiert.

🍄 Juhuu!  Unser gemeinsamer Essay “Fremd im eigenen Haus” aus TEXTE ZUR KUNST –  über” 38 Jahre SPEX und die Frauen*” ist für die “Beste musikjournalistische Arbeit des Jahres” nominiert!!! Wir sind auf der Shortlist zum “International Music Journalism Award 2019”. https://www.reeperbahnfestival.com/de/rbfc/awards/music-journalism-award/shortlist-2019 DANKE! Drückt uns die Daumen! Hier könnt ihr den Text lesen: https://www.textezurkunst.de/articles/fremd-im-eigenen-haus/?fbclid=IwAR3YToMmhYDxN1PuYeRGwbIW0eEmp4nq3p1YpxBIMeDTcwGj_RqUO4vY90o   Sandra […]

Weiterlesen »

Oberhausener Kurzfilmtage, zum Dritten: Katalogtext

Von Kerstin Die 65. internationalen Kurzfilmtage Oberhausen sind nun auch schon wieder ein paar Tage vorbei. Und ich poste deshalb jetzt den GANZEN Katalogtext, den ich zum internationalen MUVI-Wettbewerb geschrieben habe: Die Videos des diesjährigen Festivals sind sehr unterschiedlich: mal Performance-Video (z.B. Chaka Khans „Like Sugar); mal märchenhaft-düster und Zeichentrick-intensiv (ICE3Peaks „Fairytale) oder brillierend mit […]

Weiterlesen »

Eventuell machen sie die derzeit beste und aufregendste Musik im Land. Unser 3-Seiten-Manifest aus der last SPEX:

“Überall im Land, wo “Queer” nicht gerade explizit obendrüber steht, ertönen die Stimmen männlicher Sänger und Rapper und ihre meist deutschsprachigen Lieder. Sie fordern unser Mitgefühl für ihre Geschichten. Was mit unseren Geschichten ist, ist egal. Nur wenige Entscheider*innen im Musikgeschäft stellen sich dieser Unsichtbarmachung von Frauen und insbesondere auch trans Frauen, und Queers  aktiv […]

Weiterlesen »