Friday on my mind! 26.6. tagt der Grether-Salon “Krawalle und Liebe #12” im Internet bzw hier!!

Nach dem Erfolg unserer letzten beiden Online-Editionen –  Krawalle und Liebe #11 (vom LfBrecht-Haus) und Ich Brauche Eine Genie #12 (gefördert von der Musicboard Berlin GmbH), kommen wir am Freitag erneut mit einer Wundertüte voll funkelnder Gegenwartsgegenkultur Steinchen bei euch im Internet vorbei! 
Im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe Krawalle und Liebe,  die eigentlich alle zwei Monate im Literaturforum im Brecht-Haus stattfindet, sind diesesmal dabei: Bergkristall (Charlotte Kraft), Bling-Bling-Gold (Aggro.TV / Axel Lent & Johannes Finke), Pflasterstein-Power (Thomas Venker), Smaragd (Mariama) und Dolomit (Safi)  – sowie unsere Special-Steine, die Amethysten Shirley Holmes & die Granit-Fanziner Igitte-Sisters.
Und da man nicht mit Steinen werfen soll, wenn man im Gretherinnen-Salon sitzt (aber natürlich unbedingt Krawalle und Liebe machen soll ;)) , verbleiben wir mit einem kräftigen “Halt die Fresse”, nicht zuletzt haben wir nämlich mit Axel Lent von Aggro.TV den charmanten Erfinder dieses Zauberspruchs dabei 🙂 
WATCH OUT, WATCH IT!!
Eure Krawallas und Liebis

Lesung | Pop | Theorie | Gespräch

Krawalle und Liebe #12 vom LfBrecht-Haus
*WEB EDITION* – Gretherinnen-Salon

Ein Film von Mercedes Reichstein!

präsentiert von jungle.world

POP: MARIAMA (Soul Folk Pop) + SAFI (Rock-Explosion)

SACHBUCH/RAP: JOHANNES FINKE & AXEL LENT erzählen und lesen aus „Halt die Fresse“ – Die Geschichte von Axel und Rap – und zeigen „Unseen Ausschnitte“ aus dem berühmten Rap-Format.

TALK/THEORIE: Wir sprechen mit THOMAS VENKER über sein aktuelles zwei-bändiges Buch „Talking to Americans“ (Ventil-Verlag/ kaput mag publishings) sehen exklusiv Bilder des Fotografen JONATHAN FORSYTHE, die dafür entstanden und reden u.a. über Polizeigewalt.

POETRY: CHARLOTTE KRAFFT liest aus ihrem Debut-Erzählband „Die Palmen am Strand von Acapulco, sie nicken“ (Korbinian Verlag), der genauso “new weird” wie der tolle Beitrag, den sie dafür gedreht hat!

+ Specials: Das Fanzine der Igitte-Sisters und Shirley Holmes (und was sie mit Gerd Semmer bzw dem Lf-Brecht-Haus verbindet… )

THEME-SONG & MODERATION: KERSTIN & SANDRA GRETHER (DOCTORELLA)

Zum Weiterlesen: Schöner Text über Krawalle und Liebe-Web#11 in der TAZ.
Mehr Infos:
Axel Lent ist einer der wichtigsten Kameramänner und Regisseure der deutschen Hip-Hop-Szene. Mit dem Musikvideo-Format “Halt die Fresse”, das seit mittlerweile zehn Jahren beim Youtube-Channel von AggroTV erscheint, verhalf er Rappern wie Haftbefehl, Olexesh u.a. zum Durchbruch. Nun erzählt der Autor und Barbetreiber Johannes Finke die Geschichte von der Person Axel, von der Stadt Berlin und von der Hip-Hop-Kultur, beginnend Mitte der Achtziger Jahre bis in die Gegenwart von Capital Bra. Nächtelang diskutierten der herausragende Autor Thomas Venker und der Fotograf Jonathan Forsythe über die soziopolitischen Entwicklungen der USA. Schließlich durchquerten sie gemeinsam mit dem Auto die USA. Heraus kamen die zwei Bände “Talking to Americans”. Darüber, und über Polizeigewalt,  diskutieren wir wiederum mit Mr Venker –  und hören O-Töne aus dem Buch. 

Charlotte Krafft steht auf das, was man im Amerikanischen „New Weird“ nennt. Die elf Erzählungen in ihrem ersten Buch „Die Palmen am Strand von Acapulco, sie nicken“ verbindet vor allem eins: sie sind irgendwie seltsam. Und stark! Charlotte Krafft hat dazu Interviewfragen beantwortet, in einer Weise, wie es schon wieder künstlerisch ist. Und: weird…Die Musik der Kölner Sängerin und Songschreiberin MARIAMA bewegt sich frei durch Genres und Geschichten, die das Leben schreibt. So entsteht eine der schönsten klanglichen Exkursionen in den globalen Soul-Folk-Pop und die elektronische Energie des modernen R&B! Wir sehen ein exklusives Wohnzimmer-Konzert, welches vielleicht in einem Garten spielt.

Die Liebe zum Noise! Die Sängerin und Gitarristin Safi singt, brüllt, flüstert. Sie schreit sich den Weg frei. Züchtet betörende Melodiekeime, die noch vor dem Ohrwurmstadium in einer Krachsituation zerkrümeln, aus dreißig gleichzeitig hörbaren Gitarren.

Moderiert und kuratiert von den Chaos-erprobten Salonièren, den Musikerinnen, Autorinnen, und Erfinderinnen des Pop-Feminismus in Deutschland, Sandra und Kerstin Grether / Doctorella.