Eventuell machen sie die derzeit beste und aufregendste Musik im Land. Unser 3-Seiten-Manifest aus der last SPEX:

“Überall im Land, wo “Queer” nicht gerade explizit obendrüber steht, ertönen die Stimmen männlicher Sänger und Rapper und ihre meist deutschsprachigen Lieder. Sie fordern unser Mitgefühl für ihre Geschichten. Was mit unseren Geschichten ist, ist egal. Nur wenige Entscheider*innen im Musikgeschäft stellen sich dieser Unsichtbarmachung von Frauen und insbesondere auch trans Frauen, und Queers  aktiv […]

Weiterlesen »

Lena Stoehrfaktors Meisterinnenwerk “Blei”: Directors Cut von Kerstins Spex Review

von Kerstin Extended Version! Hier kommt der “Director`s Cut” meiner Lena Stoehrfaktor-Rezension aus der aktuellen, letzten SPEX! Die Kategorie lautete „Lieblingskunstwerk der vergangenen 38 Jahre. Das “Blei”-Album ist im Mai 2018 erschienen. Die last SPEX müsst ihr euch – by the way – sowieso unbedingt kaufen! Aus sooooo vielen Gründen! (Einer davon: von unserer Band […]

Weiterlesen »

Zum Ende von Spex! In loser Folge fünf Texte von uns aus eben diesem Kultmagazin. Starting with Julie Ruin

Der Spex-Herbst 2018. Text 1 Julie Ruin – Über der gläsernen Decke. (SPEX, November 2016) Wir beginnen mit einem Text von Kerstin über Julie Ruin – auch als Geburtstagsständchen für Kathleen Hanna, die am 12.November 50 Jahre alt wird! (Einen super Artikel anlässlich ihres Geburtstags gibt es auch gerade in der  Jungle World von Vojin […]

Weiterlesen »

Eine Erzählung: der Vogel kämpft sich aus dem Ei

von Kerstin Grether Heute fiel mir diese kleine Erzählung über meine Jugend mit und in der SPEX in die Hände, die ich vor drei Jahren anlässlich von „35 Jahre Spex“ in der Juli-2015-Nummer geschrieben habe. Neulich habe ich Hermann Hesses berühmte Erzählung „Demian – die Geschichte von Emil Sinclairs Jugend“ entdeckt. So ein schönes, verblüffend […]

Weiterlesen »